baurconsult.com //
10.10.2017

Einweihung - Wasserwerk Weyer

Am 6. September wurde das generalsanierte Wasserwerk der Rhön-Maintal-Gruppe (RMG) in Weyer offiziell in Betrieb genommen.

Zukünftig fließen hier täglich 6500 Kubikmeter frisch aufbereitetes Wasser in die Haushalte von 100 000 Landkreisbewohnern.

Der Umbau wurde notwendig, nachdem man sich dazu entschlossen hatte, das Wasser nicht länger aus dem Main, sondern aus dem Grundwasser zu beziehen. Damit wollte man sich von der Qualität des Mainwassers unabhängig machen. „Nachhaltige Trinkwasserversorgung bedeutet auch, die eigene Anlage auf den Prüfstand zu stellen“, sagt Reinhold Stahl, Vorsitzender der RMG, bei der Eröffnung. Laut Andreas Baur (Ingenieurbüro BAURCONSULT), der die Planung des Umbaus übernahm, war nicht auszuschließen, dass bei Verunreinigungen im Main, beispielsweise bei Unfällen oder Hochwasserabflüssen, Schadstoffe ins Mainwasser getragen werden.
Im Juli 2015 begannen dann die Bauarbeiten für das zum großen Teil neu bestückte Wasserwerk. Grundlage der Planung war ein 3D-Modell. Besondere Herausforderung für die Planer: Die Anlage wurde während des laufenden Betriebs umgebaut. // Quelle: Mainpost - Julian Rohr

Weitere Informationen:
Beitrag TV Touring

Link zum Projekt: Wasserwerk Weyer

nach oben