baurconsult.com //
28.09.2017

Zuschlag - Wasserwerk Mittelstreu

Das 2,23-Millionen-Euro-Projekt - Das Wasserwerk in Mittelstreu muss saniert werden. Neben Arbeiten am Gebäude ist der Einbau einer Ultrafiltrationsanlage dringend erforderlich. Das hat seinen Preis.

Einziger Tagesordnungspunkt, aber dafür von größter Tragweite: die Sanierung des Mittelstreuer Wasserwerks. Dass diese unumgänglich sein wird, war nicht erst die Erkenntnis des Tages, als die Verbandsräte des Wasserzweckverbands Mellrichstädter Gruppe am Dienstag tagten. Jetzt aber galt es, Nägel mit Köpfen zu machen. Die zur Entscheidung anstehende Frage lautete: Soll der Firma BAURCONSULT aus Haßfurt der Auftrag zur detaillierten Sanierungsplanung erteilt werden?

Das Architekten- und Ingenieurbüro hatte bereits einen Vorentwurf erarbeitet. Den stellten der geschäftsführende Gesellschafter Andreas Baur und sein Mitarbeiter Christoph Blesch mithilfe einer Präsentation vor. Der Verbandsvorsitzende, Mellrichstadt Bürgermeister Eberhard Streit, hatte die Verbandsräte aufgefordert, bis in letzte Detail gehende Fragen zu stellen und den Informationsbedarf zu stillen, damit noch am selben Abend eine
Entscheidung getroffen werden könne. Dieser Wunsch des Vorsitzenden wurde mit zwei Abstimmungen erfüllt: BAURCONSULT soll, wie beschlossen, die
weitere Planung übernehmen. Außerdem entschieden sich die Vertreter des Wasserzweckverbands für den Einbau einer Ultrafiltrationsanlage, wie sie Baur  und Blesch vorgeschlagen hatten. // Quelle: mainpost.de - Fred Rautenberg.

weiterlesen unter mainpost.de

nach oben