baurconsult.com //
Projektbeschreibung
Geh- und Radweg Hainbronn - Weidlwang

Projekttitel:

Geh- und Radweg Hainbronn - Weidlwang

Auftraggeber:

Stadt Pegnitz

Leistungen:

Landschaftsplanung, Verkehrsplanung

Projektbeschreibung:

Um die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer zu verbessern, ist der Neubau eines Geh- und Radwegs längs der St 2162 zwischen Hainbronn (Stadt Pegnitz, Regierungsbezirk Oberfranken) und Weidlwang (Stadt Auerbach, Regierungsbezirk Oberpfalz) geplant. Zur Bewältigung der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung wurde der landschaftspflegerische Begleitplan (LBP) erarbeitet. Zusätzlich wurde der artenschutzrechtliche Fachbeitrag erstellt, der v. a. im Hinblick auf das Vorkommen von streng geschützten Tierarten (u. a. Biber, Fledermäuse) die notwendigen landschaftsplanerischen Maßnahmen benennt. Die Trassenführung ist nach naturschutzfachlichen Kriterien optimiert, so dass Eingriffe in wertvolle Nass- und Feuchtflächen im Talraum der Pegnitz minimiert werden können. Die Kompensation des Eingriffes erfolgt durch biotopverbessernde Maßnahmen im Bereich intensiver land- und forstwirtschaftlicher Nutzung (Anlage von flachen Feuchtmulden / Seigen, Grünlandextensivierung, Waldumbau von Nadelholzbestand in standortgerechten Laubmischwald). Durch punktuelle Aufweitungen des Gewässerquerschnitts und Entwicklung von gewässerbegleitenden Hochstaudenfluren wird der Strukturreichtum am Fließgewässer erhöht. Der neue Geh- und Radwegs sowie die beiden Brückenbauwerke werden durch punktuelle Pflanzung von standortheimischen Gehölzen in die Landschaft eingebunden und eingegrünt.

nach oben