baurconsult.com //
Projektbeschreibung
Kreisstraße BT 23 Ortsumgehung Buchau

Projekttitel:

Kreisstraße BT 23 Ortsumgehung Buchau

Neubau der Kreisstraße BT 23 und Neubau der Brücke über die Fichtenohe

Auftraggeber:

Landratsamt Bayreuth

Leistungen:

Verkehrsplanung, Tragwerksplanung, Landschaftsplanung

Projektbeschreibung:

Die Umgehungsstraße wird als anbaufreie Straße mit plangleichen Knotenpunkten geplant. Aufgrund der prognostizierten Verkehrsbelastung wird für die BT 23 neu der Regelquerschnitt RQ 9,5 (Fahrbahnbreite 6,50 m, Bankette 2 x 1,50 m) festgelegt. Die geplante BT 23 neu beginnt mit der Einmündung in die Bundesstraße B 2. Sie führt in einem Linksbogen (R = 300 m) bis kurz vor die Kreuzung mit der Fichtenohe (Gewässer II. Ordnung) und verläuft anschließend geradlinig bis zum Kreisverkehr. Durch den 4-armigen Kreisverkehr erfolgt neben der Anbindung der BT 23 alt auch der Anschluss der Gemeindeverbindungsstraße nach Kaltenthal/Büchenbach. Die geplante Trasse wird von der B 2 auf einen Straßendamm (Höhe bis ca. 4,0 m über OK bestehendes Gelände) bis zum Brückenbauwerk (lichte Weite von 14,0 m; kleinste lichte Höhe von 2,0 m) über die Fichtenohe und weiter bis zum Tiefpunkt geführt und verläuft danach annähernd geländegleich bis zum Kreisverkehr. Die Baustrecke der BT 23 neu beträgt ca. 482 m. Die Anschlüsse der BT 23 alt an den Kreisverkehr haben eine Länge von ca. 105 m (Richtung Trockau) und ca. 114 m (Richtung Buchau/Lehm). Die Strecke des Anschlusses der GVS Kaltenthal beträgt ca. 88 m. Nach dem Arbeitsblatt M153 wurde die Notwendigkeit einer Regenrückhaltemaßnahme für die geplante Maßnahme überprüft. Ergebnis der Ermittlung nach M153 ist, dass eine Regenrückhaltung erforderlich ist, eine Vorbehandlung des anfallenden Oberflächenwassers kann entfallen. Das RRB wird linksseitig (westlich) unmittelbar an der Umgehungsstraße in Höhe des Straßentiefpunkts bei Bau-km 0+213 angeordnet. Die gewählte Lage ermöglicht eine Zuführung des gesamten Oberflächenwassers im Freispiegel über Mulden und Gräben. Das Becken wird mit einem Volumen von 164 m³ als Erdbecken mit Dauerstau ausgeführt.

nach oben