baurconsult.com //
Projektbeschreibung
Verwaltungsgebäude AOK Frankfurt

Projekttitel:

Verwaltungsgebäude AOK Frankfurt

Generalsanierung des Verwaltungsgebäudes der AOK in Frankfurt

Auftraggeber:

AOK - die Gesundheitskasse in Hessen Immobilienmanagement

Leistungen:

Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsplanung, Tragwerksplanung, Objektüberwachung, Sanitär + Wärme + Kälte + Klima, Elektro + Datentechnik, Mess- + Steuer- + Regeltechnik, Energie + Klimakonzepte, Betriebsoptimierung

Projektbeschreibung:

Am Bau Battonnstraße 40-42, der sich im Besitz der AOK Hessen befindet und von dieser betrieben wird, sollen betriebsnotwendige Instandhaltungsmaßnahmen vorgenommen werden, bei der auch die Fassaden nach aktuellen energetischen Standards zu erneuern sind. Das Gebäude wurde 1957/58 von der Architektengemeinschaft Max Meid und Helmut Romeick in der östlichen Frankfurter Innenstadt errichtet. In zeittypischen Formen der Nachkriegsarchitektur gehalten, besteht der Komplex aus einem sockelartigen Flachbau, auf den eine als höhendominant wirkende neungeschossige Hochhausscheibe aufgesetzt ist. Bauzeitlich war als Material der Sparziegel sowie die rasterartige Form der Hochhausscheibe prägend. Eine erste Sanierung erfolgte im Jahr 1984. Da der Bau nicht mehr zeitgemäße Ansprüche an ein Verwaltungsgebäude erfüllt, ist neben einer haustechnischen Modernisierung eine durchgreifende Erneuerung der Fassaden geplant, welche aber bestandsverträglich erfolgen soll, um die gestaltprägenden Werte des Bestandsgebäudes zu sichern.

nach oben