baurconsult.com //
12.04.2021

Zuschlag - Variantenuntersuchung Radverkehrsanlage Rügen

In Zusammenarbeit mit der SSF Ingenieure AG erhalten BAURCONSULT Architekten Ingenieure vom Straßenbauamt Stralsund den Zuschlag für eine Variantenuntersuchung zum Neubau einer straßenbegleitenden Radverkehrsanlage entlang der L 29 zwischen Neu Mukran und Dubnitz.

Die L 29 als sogenannte Bäderstraße verbindet die Seebäder an der Ostküste Rügens mit der Hafenstadt Sassnitz. Sie durchquert im Planungsabschnitt den Fährhafen Sassnitz in Hochlage und kreuzt hier mittels 3 separater Brückenbauwerke drei Gleisgruppen des Hafens. Der Planungsauftrag umfasst die Erarbeitung von Trassierungsvorschlägen einschließlich der Konzeption der erforderlichen Kreuzungsbauwerke.

Auftraggeber: Straßenbauamt Stralsund

nach oben