baurconsult.com //
Projektbeschreibung
Hochbehälter Alte Veste IV 6.200 m³

Projekttitel:

Hochbehälter Alte Veste IV 6.200 m³

Erweiterung um Wasserkammer 3

Auftraggeber:

Infra Fürth GmbH

Leistungen:

Tragwerksplanung, Wasserversorgung

Externe Links:

Broschüre Bayerisches Landesamt für Umwelt

gwf Wasser Abwasser

Projektbeschreibung:

Die Trinkwasserspeicherung für die Niederdruckzone der Stadt Fürth stützt sich auf die Behälteranlage I und II aus den Jahren 1888 bzw. 1903 und dem HB Alte Veste IV aus den 60er Jahren. Mit studienförmigen Untersuchungen zum Sanierungsumfang der Behälteranlage I und II wurde die „Erweiterung HB Alte Veste IV“ um eine dritte Wasserkammer als wirtschaftlichste Lösung ermittelt. Die zusätzliche dritte Wasserkammer wurde in monolithischer Bauweise aus Stahlbeton errichtet. Die Gründung des Bauwerks erfolgte unter Berücksichtigung hydraulischer Zwangspunkte und der geodätischen Höhenverhältnisse. Im Bediengebäude des neuen Behälters wurde die Installation in Edelstahl (Nennweiten bis DN 600) sowie eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage vorgesehen. Die Anbindung erfolgte mit erdverlegten Rohrleitungen DN 600 GGGZM. Durch Uminstallation in der Schieberkammer des bestehenden Behälters ergab sich eine Erhöhung der Speicherkapazität auf 9.100 m³. Mit der Erweiterung um 6.200 m³ stehen in der Niederdruckzone der Stadt Fürth künftig 15.300 m³ Trinkwasserspeichervolumen zur Verfügung. Die Planung erfolgte unter Berücksichtigung der Einbindung der Bestandsanlagen unter Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit.

nach oben