baurconsult.com //
Projektbeschreibung
Wasserwerk Brackerslohe

Projekttitel:

Wasserwerk Brackerslohe

Umbau, Erweiterung Enteisenung, Entmanganung, Entarsenierung Erweiterung Speicherkapazität 2 x 2.500 m³

Auftraggeber:

Stadtwerke Stein GmbH & Co. KG

Leistungen:

Landschaftsplanung, Tragwerksplanung, Wasserversorgung

Projektbeschreibung:

Durch den bestehenden Hochbehälter Brackerslohe mit einem Gesamtinhalt von 4 x 2.000 m³ wird ein Teil der Stadt Stein mit Trinkwasser versorgt. Mit der Erschließung eines neuen Brunnens und Gewinnung vom qualitativ hochwertigen Trinkwassers war die Erweiterung der Speicherungskapazitäten indiziert. Der Neubau der beiden Speicherbehälter in monolithischer Bauweise aus Stahlbeton von 2 x 2.500 m³ erfolgte unmittelbar neben der von den Stadtwerken Stein betriebenen Wasserkammer I. Im Erweiterungsbau des Bediengebäudes wurde eine zusätzliche Trinkwasseraufbereitung integriert. Hierüber erfolgt die Anreicherung von Sauerstoff gefolgt von der Dosierung von Eisen-II-Sulfat und eine anschließende Entfernung von Eisen, Mangan und Arsen. Spülwasser wird in einem Absetzbecken (127 m³) aufgefangen und nach Absetzzeit das Schlammvolumen mittels Kesselwagen abtransportiert. Im Zulauf zu den Reinwasserkammern wird zusätzlich eine Chlordioxid-Dosierung installiert. Die Aufstellung der Dosieranlage erfolgt in einem separaten Raum mit außenliegendem Zugang und Ausbildung nach UVV. Die Aufbereitungsanlage wird auf einen Durchsatz von 48 l/s ausgelegt, wobei derzeit zunächst ein Betrieb mit bis zu 40 l/s vorgesehen ist.

nach oben