Forensische Ambulanz Krankenhaus Schloss WerneckForensische Ambulanz Krankenhaus Schloss WerneckForensische Ambulanz Krankenhaus Schloss Werneck

Umbau und Sanierung der Forensischen Ambulanz - D-Bau

Daten & Fakten

Fachbereiche:

Architektur, Objektüberwachung, Sanitär | Wärme | Kälte | Klima, Elektro + Datentechnik, Energiedesign

Auftraggeber:

Bezirk Unterfranken

Projektbeschreibung

m Bereich des barocken Ensembles Schloss Werneck, soll im Bereich der Vorhofbauten, dem D-Bau eine forensische Ambulanz entstehen. Die Station ist in den Räumlichkeiten des 1. Obergesschoss, Flügelbau, BJ ca. 1880-90 geplant. Die Räume werden momentan als Arztbüro genutzt. Bei dem Gebäude handelt es sich um einen Mauerwerksbau, die Decken bestehen aus Holzbalkendecken. Die Bodenkonstruktion der Räume ist mit besonderer Sorgfalt zu behandeln, da diese Decke im EG mit einer Stuckdecke ausgestattet ist. Für die neue Nutzung als forensische Ambulanz werden Psychologen-, Behandlungs-, Untersuchungs-, Pflegezimmer-, Arztzimmer sowie erforderliche Sozial- und Nebenräume im Zuge der Baumaßnahme geschaffen. Die Technische Ausstattung der Station wird ebenfalls erneuert und den aktuellen techn. Standards und Bedürfnissen der Station angepasst.

 

Zurück zur Übersicht

schließen

Home

    Story text

    link

    zurück
    zurück