ZF Museum Schweinfurt ZF Museum Schweinfurt ZF Museum Schweinfurt

Umbau einer Industriehalle zur Ausstellungshalle - Museum der ZF AG in Schweinfurt

Daten & Fakten

Fachbereiche:

Architektur, Tragwerksplanung, Objektüberwachung, Sanitär | Wärme | Kälte | Klima, Elektro + Datentechnik, Energiedesign

Auftraggeber:

ZF Friedrichshafen AG

Projektbeschreibung

Allgemeine Beschreibung:

Umbau eines bestehenden Produktionsgebäudes zu einem Museum. Aufsatz von Lüftungsgeräten auf die bestehende Dachkonstruktion. Fassadenverkleidung aus Metallgewebe mit tragender Stahlunterkonstruktion aufgrund der erforderlichen Abstandsmontage (Fluchtweg), einschließlich Vordach- und Torkonstruktionen.


Baukonstruktion:

Produktionshalle Stb.-Stützen-Bindersystem; Giebelwände und Ausfachungen aus Mauerwerk; Stahl-Unterkonstruktion für Gewebefassade; Stützen - Riegel Konstruktion mit Rückverankerung (Windlasten) am Bestand; Horizontale Riegel nehmen neben äußeren Lasten auch die Vorspannkraft des Gewebes auf.


Gründung:

Flachgründung über Einzelfundamente.


Aussteifung:

berechnet; Aussteifung über Rahmenwirkung der Stützen und Querriegel; aus optischen Gründen waren Windverbände in den Wandansichten ausgeschlossen.


Tragwerksplanerische Besonderheiten:

Lastverfolgung im Bestand für Aufsatz der Lüftungsgeräte; Abtrag großer Lasten aus der Gewebefassade aufgrund Vorspannung und Versperrungseffekt (bis zu 100% bei Eis und Schnee); Auszugsversuche zur Beurteilung der Tragfähigkeiten der Rückverankerung im bestehenden Mauerwerk erforderlich.

 

Zurück zur Übersicht

schließen

Home

    Story text

    link

    zurück
    zurück