Feuerwehrhaus Gemeinde Grettstadt Feuerwehrhaus Gemeinde Grettstadt Feuerwehrhaus Gemeinde Grettstadt

Neubau eines Feuerwehrhauses mit Fahrzeughalle für 4 Einsatzfahrzeuge

Daten & Fakten

Fachbereiche:

Architektur, Tragwerksplanung, Objektüberwachung, Sanitär | Wärme | Kälte | Klima, Elektro + Datentechnik, Energiedesign

Auftraggeber:

Gemeinde Grettstadt

Projektbeschreibung

Die Gemeinde Grettstadt plant die Errichtung eines Feuerwehrhauses mit Fahrzeughalle für vier Einsatzfahrzeuge auf dem Grundstück Nr. 9 Gemarkung Grettstadt. Der Feuerwehrneubau ist ausgelegt für max. 60 männliche und max. 10 weibliche Einsatzkräfte. Die Fahrzeughalle ist auf vier Stellplätze ausgelegt und dient außerdem der Wartung, Reparatur, Bestückung der Fahrzeuge sowie der Durchführung von Übungen. Das L-förmige Gebäude fügt sich als Grenzbebauung mit Satteldächern in den vor Ort gegebenen städtebaulichen Kontext ein. Im grenzständigen Gebäudeteil befinden sich die Räume für die Einsatzkräfte im Erdgeschoss. Der Zugang erfolgt auf direktem Weg vom Parkplatz ebenerdig zu den Umkleidebereichen. Diese verfügen sowohl über eine direkte Verbindung zur Fahrzeughalle, als auch über direkte Anschlüsse zu den Sanitärbereichen. Im Obergeschoss befinden sich Schulungs-, Besprechungs-, Verwaltungs- und Jugendraum. Rechtwinklig zu diesem Gebäudeteil ordnet sich die Fahrzeughalle mit vier Stellplätzen an. Beide Gebäudeteile sind nicht unterkellert. Der Parkplatz für die ankommenden Einsatzkräfte ist vom Ausfahrtbereich für die Feuerwehrfahrzeuge baulich abgetrennt. Die Pkw-Stellplätze sind lt. DGUV mit einer Abmessung von 2,50 x 5,50 m konzipiert. Ebenso wurde die Anzahl mit 25 Stellplatzen nach DGUV auf die Anzahl der Sitzplätze in den Einsatzfahrzeugen angepasst. Das Gebäude ist in Massivbauweise geplant. Die tragenden Außen- und Innenwände, Fundamente und Decken werden aus Stahlbeton erstellt. Nagelplattenbinder bilden die Dachkonstruktion. In der Fahrzeughalle bleiben diese unterseitig sichtbar ohne Zwischendecke. Im Obergeschoss erhalten die Räume abgehängte Zwischendecken in Leichtbauweise (Trockenbau). Der Dachraum ist nicht ausgebaut.

 

Zurück zur Übersicht

schließen

Home

    Story text

    link

    zurück
    zurück