Grundschule an der Lessingstraße Ingolstadt Grundschule an der Lessingstraße Ingolstadt Grundschule an der Lessingstraße Ingolstadt

Neubau der Gotthold-Ephraim-Lessing Grundschule zur modellhaften Ganztagesschule - Pilotprojekt Inklusion

Daten & Fakten

Fachbereiche:

Tragwerksplanung, Landschaftsarchitektur, Objektüberwachung, Sanitär | Wärme | Kälte | Klima, Elektro + Datentechnik, Architektur

Auftraggeber:

Stadt Ingolstadt

Projektbeschreibung

Die Grundschule Gotthold-Ephraim-Lessing wird als modellhafte Ganztagesschule mit dem Profil Inklusion als Ersatzneubau nördlich der Bestehenden Grundschule neu errichtet. Das schulorganisatorische Konzept gilt bei der Regierung von Oberbayern als Pilotprojekt und die Baumaßnahme als Referenzschule. Zur Umsetzung des Gesamtraumprogramms von 3.565 m² Hauptnutzfläche muss neben der Ausweitung auf 16 Klassen im gebundenen Ganztagesbetrieb und 2 Inklusionsklassen mit Sprachlernförderung der Verwaltungs- und Lehrerbereich neu strukturiert und um das Angebot einer Schulmensa für ca. 420 Schüler ergänzt werden. Das neue Konzept sieht vor, einen Ersatzneubau auf der Freifläche nördlich des bestehenden Gebäudes der Grundschule zu realisieren. Diese wird entsprechend dem Raumprogramm errichtet, danach wird die bestehende Grundschule abgerissen. Ebenso werden die Containeranlagen auf dem Pausenhof und im Bereich der Christoph-von-Schmid- Straße zurückgebaut. Im Ersatzneubau wird eine Bruttogrundfläche von rund 7.860 m² zu realisieren sein.

 

Zurück zur Übersicht

schließen

Home

    Story text

    link

    zurück
    zurück