Mehrzweckhalle Lauchheim Mehrzweckhalle Lauchheim Mehrzweckhalle Lauchheim

Neubau einer Mehrzweckhalle mit 2-fach Sporthallenfläche

Daten & Fakten

Fachbereiche:

Architektur, Objektüberwachung

Auftraggeber:

Stadt Lauchheim

Projektbeschreibung

Die neue Mehrzweckhalle als Veranstaltungshalle und gleichzeitig Dreifach-Sporthalle für Lauchheim wird entlang der Straße „Im Roten Feld“ angeordnet und ersetzt die alte Alemannenhalle. Städtebaulich wird die Achse der Brückenverbindung über die Jagst aufgenommen. Durch diese Setzung in der Jagst-Aue gliedern sich die umliegenden Bauten des Neubaus „Vereins-heim“ und der Bestandsbau „Karnevalsheim“ zu einer neuen wahrnehmbaren Trilogie ein. Der leicht längsrechteckige Baukörper erstreckt sich in West-Ost-Richtung und wird mit den Nebenräumen in den nördlichen Straßenhang eingegraben. Dadurch ordnet sich der Bau in den Maßstab der Umgebung ein und nimmt Geschosshöhen der umliegenden Gebäude auf und entfaltet dennoch eine starke körperhafte Präsenz und wirkt zeichenhaft am Stadteingang von Lauchheim. Vereinfacht lässt sich zwischen der aus Beton-Thermowänden hergestellten Basis und der lichten Laterne des Hallenbaukörpers unterscheiden. Umhüllt wird die Laterne von einem perlgoldenen Gewand aus mäanderförmig gefaltetem Aluminium-Lochblech. Eine blendfreie Lichtstreuung tagsüber in die Halle und eine erhellte Laterne nachts strahlt in die Auenlandschaft. 

Die ebenerdige Erschließung der Mehrzweckhalle verfügt über eine kleine mehrstufige Tribüne, die sich Außen als Freilufttribüne zum Festplatz fortsetzt. Das Grün der Auenlandschaft ist wahrnehmbar innerhalb der Festhalle und bindet gleichzeitig die Außen- und Innensportwelt zusammen. Wettbewerb 2. Preis

 

Zurück zur Übersicht

schließen

Home

    Story text

    link

    zurück
    zurück