Realschule Hirschaid Realschule Hirschaid Realschule Hirschaid

Schulerweiterung mit Mensa und Neubau einer Zweifachsporthalle an der Staatlichen Realschule in Hirschaid

Daten & Fakten

Fachbereiche:

Objektüberwachung, Sanitär | Wärme | Kälte | Klima, Energiedesign, Architektur

Auftraggeber:

Landkreis Bamberg

Externe Links:

Architektouren 2021

Projektbeschreibung

Die Realschule Hirschaid wurde in den 1970er Jahren ursprünglich für 16 Klassen mit entsprechenden Fachräumen errichtet, der aktuelle Bedarf kann trotz der Vergrößerung von 2009 und weiteren Containerbauten nicht abgedeckt werden. Die Erweiterung des Schulgebäudes umfasst neben Klassenräumen, eine Mensa sowie Flächen für die Mittags- und Ganztagsbetreuung. Die bestehende Einfeldsporthalle wird um den Anbau einer Zweifeldsporthalle ergänzt. Beide Baukörper werden für zukünftige Vergrößerungen vorgerüstet. Im Zuge der baulichen Erweiterungen werden die Außenanlagen umgestaltet, der Pausenhof erhält eine neue Mitte, die Sportflächen werden neu organisiert. Die Ausbildung der Räume, eine vorgehängte Fassade aus Holzprofilen heimischer Hölzer, Gründächer und PV-Anlagen, großzügig verglaste Räume mit Außenbezügen und eine nutzerorientierte Haustechnik tragen dem Nachhaltigkeitsgedanken des Landkreises Rechnung. Während die Fassade des Schulgebäudes durch eine feingliedrige Schichtung die innere Struktur erkennbar macht, stülpt sich der hölzerne Mantel über die Sporthalle und verbindet so das Hallenvolumen mit dem anrainenden Grünzug.

 

Zurück zur Übersicht

schließen

Home

    Story text

    link

    zurück
    zurück