Sport- und Kulturhalle Stadt Pegnitz Sport- und Kulturhalle Stadt Pegnitz Sport- und Kulturhalle Stadt Pegnitz

Neubau einer Mehrzweckhalle am Wiesweiherpark in Pegnitz

Daten & Fakten

Fachbereiche:

Landschaftsarchitektur, Sanitär | Wärme | Kälte | Klima, Elektro + Datentechnik

Auftraggeber:

Stadt Pegnitz

Projektbeschreibung

Mit dem Neubau der Sport- und Kulturhalle soll auch das Umfeld neu geordnet und aufgewertet werden. Durch den Ausbau des Wiesweiherweges wird die Verkehrssituation verbessert. Gleichzeitig erhält der östlich angrenzende Wiesweiherpark durch diese Maßnahme einen klar definierten Abschluss. Die Kulturhalle erhält einen zurückhaltenden gestalteten Vorplatz, der mit der klaren Formensprache des Gebäudes korrespondiert. Nördlich und südlich der Halle werden die erforderlichen Parkplätze für die Veranstaltungsbesucher angeordnet. Baumreihen und geschnittene Hecken gliedern die Flächen und binden diese in die Gesamtgestaltung ein. Der Eingangsbereich des Wiesweiherparks wird durch einen trapezförmigen Platz betont und aufgewertet. Durch seine trichterartige Form scheint er den Besucher nahezu in den Park zu "saugen". Die Gestaltung wird durch die geradlinigen Baumreihen zusätzlich betont. Östlich der Sport- und Kulturhalle fließt die weite Rasenfläche des Parks bis an das Gebäude heran. Lineare Streifen aus niedrigen, mit hellen Steinen bestückten Gabionen zeichnen ganzjährlich ein Muster in den grünen Hintergrund und verdecken gleichzeitig den Blick auf die technischen Einrichtungen des bestehenden Regenüberlaufbeckens. Im Zuge der Maßnahmen werden ebenfalls die Freiflächen um die alte Feuerwehrwache und die Judohalle neu gestaltet. Architektur: hsd Architekten Wettbewerb 2. Rundgang

 

Zurück zur Übersicht

schließen

Home

    Story text

    link

    zurück
    zurück