Stadtarchiv und Leers'sche Villa Bernecker Straße in BayreuthStadtarchiv und Leers'sche Villa Bernecker Straße in BayreuthStadtarchiv und Leers'sche Villa Bernecker Straße in Bayreuth

Neubau Stadtarchiv und Sanierung des Bestandsgebäudes Leers'sche Villa in Bayreuth

Daten & Fakten

Fachbereiche:

Elektro + Datentechnik

Auftraggeber:

Stadt Bayreuth Hochbauamt

Projektbeschreibung

Allgemeine Beschreibung:

Die Stadt Bayreuth beabsichtigt, auf dem nördlich von St. Georgen gelegenen Grundstück den Neubau des Stadtarchivs Bayreuth zu errichten. Auf der Liegenschaft Bernecker Straße 11 stehen die 1902 errichtete sogenannte Leers`sche Villa, welche nach Ihrer Sanierung in die Nutzung für das Stadtarchiv mit einbezogen werden soll, ein bauzeitliches Nebengebäude in Ziegelbauweise sowie hölzerne Baracken aus der Nachkriegszeit.

Das Grundstück liegt im Spannungsfeld zwischen den markgräflichen Gebäuden des 18. Jahrhunderts wie dem Schloss, der Ordenskirche und den Typenhäusern von St. Georgen auf der einen Seite sowie ungeordnetem Kleingewerbe und neuzeitlicher Wohnbebauung auf der anderen Seite. Die Bauaufgabe umfasst neben den neuen Gebäuden für das Archiv und der Sanierung der Villa auch den Abbruch der Remise und der Baracken.


Niederspannungshauptverteiler und Unterverteiler:

Im Untergeschoss wird die neue Niederspannungshauptverteilung. Aus der Trafostation aus angebunden.

 

Verlegesysteme und Installation:

Die Versorgung der Räume erfolgt über Leerrohre im Beton (im öffentlichen Bereich) und auf Stahlblechkanälen im Deckenbereich zur Versorgung der Leuchten, Installationsgeräte und Rauchmelder. Im halböffentlichen Bereich kommt Aufputzverlegung zum Tragen. In den Magazinen werden Zentral-Aus Schaltungen eingesetzt.


Beleuchtungstechnik:

Die Magazine erhalten Lichtbandsysteme, welche direkt an der Decke angebaut werden. Im UG, EG und OG werden diese abgependelt installiert. Die Beleuchtung wird mit LED-Leuchtmitteln ausgeführt. Das restliche Gebäude bekommt ebenso LED-Leuchtmittel.

 

Datentechnik:

Das gesamte Gebäude erhält ein Datennetz, welches Datendosen in den Büros und Daten in den Magazinen bereitstellt. Eine neue VoIP-Telefonanlage für Neubau und Altbau wird geplant.

 

Förderanlage:

Der Neubau soll einen Aufzug mit 4 Haltestellen erhalten, der zum Transport von Personen sowie auch Lasten von bis zu 1250 kg geeignet ist.

Der Altbau soll zudem einen Aufzug mit 3 Haltestellen erhalten der zum Transport von Personen von bis zu 630 kg geeignet ist.


Einbruchmeldeanlage:

Das Gebäude wird mit einer Einbruchmeldeanlage versehen, um die Archivgüter vor unbefugten Betreten und Entwendung zu schützen. 


 

Zurück zur Übersicht

schließen

Home

    Story text

    link

    zurück
    zurück