Wasserwerk Weiden Wasserwerk Weiden Wasserwerk Weiden

Neubau eines Wasserwerkes für die Stadtwerke Weiden i. d. OPf.

Daten & Fakten

Fachbereiche:

Wasserversorgung

Auftraggeber:

Stadtwerke Weiden i.d.OPf.

Projektbeschreibung

Das neue zentrale Wasserwerk in Weiden wird als Ersatzneubau, in unmittelbarer Nähe, für das alte Wasserwerk errichtet. Das neue zentrale Wasserwerk wird von 12 Brunnen mit einer Leistung bis zu 210 l/s gespeist, aufbereitet und anschließend als Reinwasser, welches der Trinkwasserverordnung entspricht, zu den beiden zentralen Gegenbehältern durch das Stadtnetz gefördert. Die Aufbereitung (bis 210 l/s) erfolgt in folgenden Schritten: - Mikrofilter für die Sandrückhaltung von Brunnen - Rohwasser wird mit Sauerstoff angereichert - Blei, Eisen und Mangan wir durch 6 Mehrschichtfilter (D=4,00m) entfernt - physikalische Entsäuerung und Radonentfernung über 3 Flachbettbelüfter - Reinwasserbehälter (2 x 2.000 m³) - 3 wechselweise betriebene Reinwasserförderpumpen mit je 120 l/s, max. 230 l/s über zwei Druckstoßkessel (2 x 5 m³) - optionale UV-Anlage - Installation bis DN 700 - Leitungsverlegungen / -einbindungen im Außenbereich DN 300 - 600. Die Filterrückspülung (70 - 230 l/s) erfolgt in folgenden Schritten: - 3 wechselweise betriebene Spülpumpen mit je 120l /s, max. 230 l/s - Schlammwasserbeobachtungsbecken - 3 Auffangbehälter/Absetzbecken im Gebäude integriert (3 x 87 m³) - Schlammförderung über Entwässerungscontainer mit Tuchfilter (2 x 40 m³). Sämtliche Verfahrenstechnik und EMSR-Technik wurde mit Redundanz ausgebildet, um auch bei Havariefällen die Versorgung sicherstellen zu können. Bauwerk: - Stahlbeton Geschossbau mit Elektroraum, Gebläseraum, Dosierraum - Stahlrahmenkonstruktion mit Metallkassetten - Gebäudehöhe 12,00 m - Gebäude Einbindetiefe 5,20 m - Abmessungen ca. 45 x 17 m und ca. 21 x 41 m - Metallfassade mit Spektralfarben - Flachdach.

 

Zurück zur Übersicht

schließen

Home

    Story text

    link

    zurück
    zurück